1. Herausgeber
Inhalt

Wer wir sind

Das Sächsische Staatsarchiv ist eine obere besondere Staatsbehörde und das zuständige Archiv für Gerichte, Behörden und sonstige öffentliche Stellen des Freistaates Sachsen. Wir gehören zum Geschäftsbereich des Sächsischen Staatsministeriums des Innern. Unsere Aufgabe ist es, Unterlagen des Freistaates Sachsen sowie seiner Rechts- und Funktionsvorgänger zu übernehmen, denen ein bleibender Wert zukommt. Wir erhalten das Archivgut und machen es zugänglich.

 

 

Aktuelles aus dem Archiv

Bild: Hauptstaatsarchiv Dresden, Eingang in der Archivstraße

26.05.2017 - »Karl von Weber und das Jahr 1866« – Vortrag im Hauptstaatsarchiv Dresden am 01.06.2017

Prof. i. R. Rainer Groß spricht am 01.06.2017, 17:30 Uhr, im Hauptstaatsarchiv Dresden (Eingang Archivstraße) über »Karl von Weber und das Jahr 1866«.

Bild: Sächsisches Archivblatt, Heft 1 / 2017

26.05.2017 - Archivblatt 1/2017 erschienen

Die aktuelle Ausgabe enthält den Jahresbericht 2016 und bietet darüber hinaus wieder informative und spannende Beiträge aus sächsischen Archiven.

 

Bild: Innenminister Markus Ulbig, Dr. Andrea Wettmann (Direktorin des Sächsischen Staatsarchivs) und Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler bei der Unterzeichnung der Vereinbarung über die künftige Archivierung der Unterlagen des Sächsischen Landtags

24.05.2017 - Bestände des Landtagsarchivs künftig im Sächsischen Staatsarchiv

Innenminister Markus Ulbig hat heute gemeinsam mit dem Präsidenten des Sächsischen Landtags, Dr. Matthias Rößler, und der Direktorin des Sächsischen Staatsarchivs, Dr. Andrea Wettmann, eine Vereinbarung zur Übergabe der Landtagsarchivalien an das Hauptstaatsarchiv Dresden unterzeichnet.

Bild: Erbbereitungsbuch (SächsStA-F, 40010 Bergamt Freiberg, Nr. 355)

08.05.2017 - Archivale im Fokus

Das Erbbereiten – ein alter Rechtsbrauch beim Bergbau

Während die Arbeit der Markscheider bei der gesamten Tätigkeit des Bergbaus oft in den Hintergrund trat, stand sie bei einer bergmännischen Zeremonie im Mittelpunkt: beim Erbbereiten.

Bild: Landesverband Sachsen im VdA

02.05.2017 - Archive im Umbruch – 22. Sächsischer Archivtag

Am 4. und 5. Mai 2017 findet in Dresden der 22. Sächsische Archivtag unter dem Titel »Archive im Umbruch« statt.

Bild: Bannandrohungsbulle (Quelle: Sächsisches Staatsarchiv, Hauptstaatsarchiv Dresden, 10001 Ältere Urkunden, Nr. 10277)

28.04.2017 - Bannandrohungsbulle gegen Luther geht zur Nationalen Sonderausstellung auf die Wartburg

Innenminister Markus Ulbig hat heute die fast 500 Jahre alte Bannandrohungsbulle Papst Leos X. gegen Martin Luther nach Thüringen geschickt. Bei dem im Hauptstaatsarchiv Dresden verwahrten Dokument handelt es sich um ein handgeschriebenes Original der päpstlichen Urkunde vom 15. Juni 1520.

Bild: Titelseite des Tagungsflyers

21.04.2017 - Tagung »Wer Nazi war, bestimmen wir. Die SED-Diktatur und die NS-Vergangenheit« am 27.04.2017

Unter dem Titel »Wer Nazi war, bestimmen wir. Die SED-Diktatur und die NS-Vergangenheit« findet im Staatsarchiv Chemnitz am 27.04 2017 eine Tagung der Außenstellen Chemnitz, Dresden und Leipzig des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR sowie der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung statt.

Bild: Landesverband Sachsen VdA

06.04.2017 - Blog zum Sächsischen Archivtag geht online

Mit dem Tagungsblog soll der Sächsische Archivtag, der am 4. und 5. Mai 2017 in Dresden unter dem Titel »Archive im Umbruch« stattfindet, begleitet und dokumentiert werden.

Bild: Feldpostkarte von 1915 an die Mügelner Schützengesellschaft, Vorderseite (SächsStA-L, 20614 Stadt Mügeln, Nr. 1107)

24.03.2017 - Archivale im Fokus

Am 29. Oktober 1915 schrieb der Landwehrmann Martin Bergmann aus dem fernen Frankreich eine Feldpostkarte ins sächsische Mügeln.

Bild: Sächsischer Landespreis für Heimatforschung 2017

01.03.2017 - Sächsischer Landespreis für Heimatforschung 2017

Das Sächsische Kultusministerium hat wieder den »Sächsischen Landespreis für Heimatforschung« ausgeschrieben!

Bild: Die erste Doppelseite des Maschinenbuches der Firma Louis Schönherr & Seidler, ab 1852 (SächsStA-C, 31036 Sächsische Webstuhlfabrik AG (Louis Schönherr), Chemnitz, Nr. A 1)

22.02.2017 - Archivale im Fokus

Im Jahr 1851 gründete Louis Ferdinand Schönherr die Maschinenfabrik Schönherr & Seidler und richtete sich an der Dorfstraße in Altchemnitz ein. Bereits nach zehn Monaten konnte der erste Webstuhl ausgeliefert werden.

Bild: Präsentation zur Bestandserhaltung im Sächsischen Staatsarchiv

13.02.2017 - Fachbeiträge zur Bestandserhaltung

Am 24. Januar 2017 stellten Frau Barbara Kunze und Frau Ulrike Müller vom Archivzentrum Hubertusburg im Rahmen des Kolloquiums Industriekultur die Grundzüge der Bestandserhaltungsstrategie des Sächsischen Staatsarchivs sowohl für Archivgut im Allgemeinen als auch für fotografische Aufnahmen im Besonderen vor. Die Präsentationen der beiden Vorträge finden Sie hier.

Bild: Erste Seite des Planes zur Gründung einer sächsischen Armenkolonie in Michigan aus dem Jahr 1834. (SächsStA-DD, 10736 Ministerium des Innern, Nr. 1186b)

25.01.2017 - Archivale im Fokus

1834 und 1835 wandte sich der Schwarzenberger Pfarrer Friedrich Hermann Behr mit einem Plan zur Gründung einer sächsischen Armenkolonie in Michigan in den Vereinigten Staaten von Amerika an verschiedene Behörden.

Bild: Großkundgebung anlässlich des 165. Geburtstages von Karl Marx und des 30. Jahrestages der Umbenennung von Chemnitz in Karl-Marx-Stadt, 05.05.1983, (SächsStA-C, 30953 VEB Fettchemie Karl-Marx-Stadt, Nr. 2007/30)

07.03.2017 - Filmvorführung »Die 1970er/80er Jahre im Bezirk Karl-Marx-Stadt« am 08.03.2017 im Staatsarchiv Chemnitz

Das Staatsarchiv Chemnitz zeigt historische Filme aus seinen Beständen, dabei auch solche, die erstmals wieder gezeigt werden.

Bild: Archiv, Technik, Architektur - drei wichtige Aspekte der Industriekukltur

18.01.2017 - Kolloquium Industriekultur. Erforschen - Bewahren - Nutzen am 24./25 Januar 2017 im Staatsarchiv Chemnitz

Unter dem Titel »Industriekultur. Erforschen - Bewahren – Nutzen« findet am 24. und 25. Januar 2017 ein Kolloquium statt, das drei wichtige Aspekte der Industriekultur näher beleuchtet: die archivalische Überlieferung, die Technik und die Industriearchitektur. Das Kolloquium bildet zugleich den Auftakt einer ganzen Reihe von Veranstaltungen, die anlässlich des 200. Geburtstages von Louis Schönherr, einer der bedeutendsten Chemnitzer Unternehmerpersönlichkeiten des 19. Jahrhunderts, stattfinden wird.

Marginalspalte


Innenansicht Lesesaal

Archivgut nutzen

Informationen über unsere Bestände und die Nutzung von Archivalien erhalten Sie in unserem Themenportal »Archivwesen«.

Überlieferung bilden

Über den Link gelangen Sie zu Hinweisen zur Aussonderung von Registraturgut und dessen Anbietung an das Sächsische Staatsarchiv.

© Institution